Yoga auf dem Balance Pad

Das Balance Pad ist eine aus Kunststoff bestehende ca. 47 cm x 40 cm x 5,5 cm große Trainingsunterlage. Mit Übungen auf dem Balance Pad kann man sehr gut die Tiefenmuskulatur erreichen. Stellt man sich auf das Pad, so gibt der Kunststoff leicht nach und der Körper wird ständig gefordert das Gleichgewicht zu halten und die Gelenke zu stabilisieren. Es können konditionelle und koordinative Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer und Gleichgewicht geschult werden. Besonders die Rumpfmuskulatur wird durch das Stehen auf einem unebenen Untergrund trainiert. Durch eine starke Tiefenmuskulatur im Rücken und Rumpf können meist Rückenbeschwerden, welche durch Bewegungsmangel verursacht wurden, behoben werden. Zur Prävention von Rückenschmerzen ist das Balance Training ebenso gut geeignet. 

Ich habe ein paar Fotos hinzugefügt, auf denen man einige Übungen mit dem Pad erkennen kann. Das erste Foto zeigt die Yogastellung Vrksasana ( der Baum). Das kann in verschiedenen Schwierigkeitsstufen ausgeführt werden. So kann man z.B. neben dem fest verankerten Standbein, den Fuß des anderen Beines nur mit der Ferse erstmal an das Standbein anlehnen und mit dem Fußballen am Boden bleiben. Alternativ stellst du den Fuß auf der Wade oder den Oberschenkel des Standbeines ab. Du kannst dich auch noch mehr herausfordern, indem du die Augen schließt oder abwechselnd langsam zur rechten und linken Seite schaust. Ich bin ein Fan davon Übungen in den Alltag einzubauen: Zähneputzen auf einem Bein ist auch eine gute Gleichgewichtsübung!

Vrksasana – der Baum

Die Fotos unten zeigen die klassische Kniebeuge bzw. auch „Squat“ genannt (im Yoga: Utkatasana, die Stuhlhaltung). Stelle dir vor, du möchtest dich auf einen Stuhl setzen, aber du stoppst kurz bevor du dich hinsetzt und kommst dann aus der Kraft der Oberschenkelmuskulatur wieder in den hüftbreiten Stand. Wichtig ist, dass die Knie in Richtung Füße zeigen, aber niemals darüber hinaus gehen. Bleibe aufrecht und gerade im Rücken, verlagere dein Gewicht mehr auf die Fersen und schiebe dein Gesäß nach unten und hinten. Der Squat kann auch im Ausfallschritt ausgeführt werden. Stelle dafür deinen vorderen Fuß auf das Balance Pad. Das Gewicht ist hierbei gleichmäßig auf beiden Beinen verteilt. Komme mittig tief bis bei beiden Beinen ein 90 Grad Winkel entstanden ist zwischen Oberschenkel und Unterschenkel. Bei der Ausatmung schiebst du dich aus der Kraft von den Oberschenkeln wieder nach oben in die Ausgangsposition. Wiederhole die Übung auf jeder Seite mehrmals.

Auch deinen Bauch kannst du auf dem Balance Pad trainieren. Das Bild unten zeigt die Yogastellung Navasana, das Boot. Sitze mit deinem Gesäß auf dem Pad. Lehne deinen Oberkörper etwas zurück und hebe die Arme parallel zum Boden. Du kannst die Beine nun angewinkelt oder gestreckt abheben. 

Als Unterlage für eine Meditation zum Abschluss ist das Balance Pad natürlich auch schön. 🙂

Hier erhältst du z.B. das Balance Pad zur gezielten Muskelkräftigung. Viel Spaß mit den Übungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.