Hormonyoga

Eine Übungssequenz nach Dinah Rodrigues um die natürliche Hormonproduktion anzukurbeln und hormonelle Dysbalancen auszugleichen. Spezielle Asanas mit Energielenkung und Atemübungen, Yoga Nidra und Anti-Stress Übungen.

Bei Wechseljahresbeschwerden, Schilddrüsenerkrankungen, Menstruationsbeschwerden, hormonellen Ungleichgewicht nach Schwangerschaften oder auch bei unerfülltem Kinderwunsch ist Hormon Yoga hilfreich. 

Kontraindikationen: Erkrankung, bei der die Erhöhung des Östrogenspiegels nicht angezeigt ist (Brustkrebs, schwere Endometriose), größere Myome, Schwangerschaft.

Zur Vorbeugung gegen Wechseljahresbeschwerden wird Hormonyoga ab 35 Jahren empfohlen.

Seminartermine findest du zukünftig hier.