Hormonyoga

Eine Übungssequenz nach Dinah Rodrigues um die natürliche Hormonproduktion anzukurbeln und hormonelle Dysbalancen auszugleichen. Spezielle Asanas mit Energielenkung und Atemübungen, Yoga Nidra und Anti-Stress Übungen.

Bei Wechseljahresbeschwerden, Schilddrüsenerkrankungen, Menstruationsbeschwerden, hormonellen Ungleichgewicht nach Schwangerschaften oder auch bei unerfülltem Kinderwunsch ist Hormon Yoga hilfreich. 

Kontraindikationen: Erkrankung, bei der die Erhöhung des Östrogenspiegels nicht angezeigt ist (Brustkrebs, schwere Endometriose), größere Myome, Schwangerschaft.

Zur Vorbeugung gegen Wechseljahresbeschwerden wird Hormonyoga ab 35 Jahren empfohlen.

Workshop nach dem Lockdown in Planung.